INNERÖRTLICHEN VERKEHR REDUZIEREN
BUS UND FAHRRAD ATTRAKTIVER MACHEN

Für sicheren und umweltfreundlichen Verkehr fördern wir die Nutzung von ÖPNV und Fahrrad durch

  • den „Würmtal-Tiger“ zur Schließung von Lücken im MVV, d.h. ein flexibler Mobilitätsservice
  • die Optimierung der Fahrplanabstimmung
  • die Entwicklung neuer Preismodelle für den ÖPNV, z.B. durch kostengünstiges „Würmtal-Ticket“ für alle
  • sinnvolle Verkehrsberuhigung an kritischen Stellen
  • Parkraumbewirtschaftung zur Verkehrslenkung in Martinsried
  • weniger LKWs im Ortsgebiet
  • ÖPNV muss "sexy" sein

BESSERE EINBINDUNG UNSERER SENIOREN
IN DAS GEMEINDELEBEN

Unsere Seniorinnen und Senioren sollen aktiv am Gemeindeleben teilnehmen können. Wir machen uns stark für

  • das Projekt: „Begegnungsstätte für Jung und Alt“ zum Austausch und für soziale Interaktion
  • ein Bürgerbüro in Martinsried
  • bessere Mobilität durch ein „Gemeindetaxi“
  • Konzepte zum Älterwerden im eigenen Wohnviertel

KLIMASCHUTZ DURCH NACHHALTIGKEIT
BEI KOMMUNALEN ENTSCHEIDUNGEN

Wir prüfen unsere Entscheidungen auf ökologische und nachhaltige Aspekte und setzen uns aktiv für den regionalen Klimaschutz ein. Wir befürworten

  • die kommunale Energieerzeugung in Bürgerhand
  • das Projekt „C02-neutrale Energiegemeinschaft“ mit intelligenter Stromsteuerung
  • Ladesäulen für Elektromobilität
  • Photovoltaikanlagen und Solarthermie auf Dächern von kommunalen Gebäuden
  • Dachbegrünung durch Zuschüsse

ZUKUNFTSWERKSTATT PLANEGG & MARTINSRIED

  • „Boulevard Bahnhofstraße“ – eine lebenswerte, attraktive und vor allem sichere Gestaltung der Bahnhofstraße für Radfahrer und Fußgänger mit beruhigtem Autoverkehr
  • Erweiterung des Sport- und Freizeitcampus zwischen Planegg und Martinsried
  • Martinsrieder Bürgerbüro mit Begegnungsstätte
  • Naturbad: ,,Mit dem Rad zum Bad“ zwischen Planegg und Martinsried

BEZAHLBARER WOHNRAUM
FÜR ALLE EINKOMMEN

Wohnraum ist ein knappes Gut. Nur wer bezahlbaren Wohnraum schafft, wird Wohnen, Arbeit und Leben in Einklang bringen. Wir stehen für

  • die sinnvolle Erweiterung des Baurechts durch Verdichtung, z. B. für Familienangehörige
  • Baukostenoptimierung für Gemeindewohnungen – günstig bauen, günstiger vermieten
  • die Entwicklung alternativer Wohnkonzepte in Gemeindehand, z.B. mithilfe von „Urban Innovative Actions“ (Initiative der EU-Kommission)

PLANEGG & MARTINSRIED FÜR JUGENDLICHE
UND JUNGE FAMILIEN ATTRAKTIV MACHEN

Kinder und Jugendliche sind unsere Zukunft. Sie sollen sich in unserer Gemeinde wohlfühlen. Wir unterstützen

  • familienfreundliche Wohnkonzepte
  • den Ausbau des Sportparks am FLG mit Workout-Fläche
  • ein Nachtshuttle-Taxi von der U-Bahn Großhadern am Wochenende
  • die Entwicklung und Förderung von zusätzlichen Naherholungs- und Freizeitkonzepten

ORTSANSÄSSIGES GEWERBE HALTEN
HANDWERK FÖRDERN

Gewerbesteuereinnahmen sind die Voraussetzung für die gute Infrastruktur und Schuldenfreiheit unserer Gemeinde. Wir setzen uns ein für den Erhalt des Gewerbes in Planegg und Martinsried durch

  • die Stärkung des Einzelhandels und lokaler Handwerksbetriebe
  • maßvolle Nachverdichtung bestehender Gewerbeflächen
  • die Verbindung von Ökonomie und Ökologie bei neuen Bebauungsplänen

VEREINE SIND DAS RÜCKGRAT UNSERER GEMEINDE

Bürger und Bürgerinnen jedes Alters finden Anschluss in Vereinen und können dort ihr Potenzial entfalten. Wir setzen uns ein für

  • die Sicherung der Zuschüsse für unsere Vereine
  • die Stärkung und Förderung des Ehrenamts
  • die Unterstützung engagierter Bürgerideen

MEHR BÜRGERBETEILIGUNG DURCH
TRANSPARENZ UND KOMMUNIKATION

Wir wollen die proaktive Veröffentlichung wichtiger Informationen fördern: digital, durch öffentliche Aushänge und die Verteilung von Flyern an alle Haushalte zu Themen wie

  • Fördermöglichkeiten für Photovoltaikanlagen und andere Energieförderprogramme
  • Bebauungspläne und deren Möglichkeiten für neuen Wohnraum
  • Unterlagen der Gemeinderatssitzungen